INTEGRATION UND KULTUR FÜR MENSCHEN MIT BEHINDERUNGEN e.V.

Liebe Mitglieder und Freunde von LUKAS 14,

die aktuellen Infektionszahlen in Frankfurt und die entsprechenden Vorgaben zu Versammlungen haben uns leider gezwungen, die geplante Mitgliederversammlung am 20. Oktober 2020 erneut zu verschieben. Entscheidend für die Absage war, dass sich die zulässigen 10 Personen in einem Raum inzwischen nur noch aus maximal 2 Haushalten zusammensetzen dürfen. Um trotzdem noch in diesem Jahr unsere Mitglieder ausführlich zu informieren, planen wir für Dezember eine Video-Konferenz am Computer. 

Aufgrund der verschärften Corona-Regelungen müssen wir leider auch andere Veranstaltungen im LUKAS 14 wieder aussetzen. Deshalb sind wir bemüht, Teile unseren vielfältigen Programms über ZOOM online anzubieten. Wir werden hierzu zu gegebener Zeit noch näher informieren.

Verhaltensregeln in den Räumen von LUKAS 14

    • Teilnahme an Veranstaltungen ist nur nach vorheriger persönlicher Anmeldung per Mail oder Telefon möglich.
    • Bei Unwohlsein, Krankheit oder Erkältungssymptomen am Abend der Veranstaltung bitten wir dringend um Absage!
    • Ein Mund-Nasen-Schutz ist zu tragen, während man sich im LUKAS 14 bewegt. Wenn man einen Sitzplatz eingenommen hat, kann der Mund-Nasen-Schutz
      abgenommen werden. Händedesinfektion wird bereitgestellt, die Tische werden von uns vor und am Ende des Abends mit Desinfektionsmittel gereinigt.
    • Wenn es nicht gerade regnet oder schneit, wird ein Fenster geöffnet bleiben, um für die nötige Luftzirkulation zu sorgen. Wir bitten, die Tagestemperaturen zu berücksichtigen und sich entsprechend zu kleiden.

Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen in deinem, Ihrem und unserem LUKAS 14!

Herzliche Grüße und beste Gesundheit!

LUKAS 14 e.V.

Das Angebot von LUKAS 14 ist von und für Menschen mit verschiedenen Behinderungen, aus allen sozialen Schichten, vielen Herkunftsländern und unterschiedlichen Lebensentwürfen. Die Arbeit erfolgt dabei auf ehrenamtlicher Basis. Unser Verein lebt christlich-humanistische Werte, gehört jedoch keiner Kirche an. Unser Leitmotiv entstammt dem 14. Kapitel des Lukas-Evangeliums: Das „Große Gastmahl“, zu dem alle eingeladen sind. So treffen sich hier Blinde und Taube, Fachärzte und Grundsicherungsempfänger, Christen, Muslime, Hindus und Religionsferne – immer mit Respekt und auf Augenhöhe, wie es uns der Kapuziner Pater Amandus Hasselbach vorgelebt hat.

Für Informationen zu unseren Veranstaltungen werfen Sie einen Blick auf unser Jahresprogramm.

ANDERS ist unser Normal“

Hier finden Sie die Mediathek zu Projekten, bei denen LUKAS 14 mitgewirkt hat.

AKTUELLES

Verstummte Stimmen

Letzte Änderung: 28. August 2020

Da der erste Teil dieser Thematik schon sehr beeindruckend war und zur großen Diskussion anregte, konnte und wollte der Kultursalon auf eine Fortsetzung in diesem Bereich nicht verzichten.

Vor ca. fünf Jahren gab es in Hamburg eine Ausstellung „Verstummte Stimmen“. Diese Ausstellung setzte sich mit der Thematik von hochrangigen Sängerinnen und Sängern, die während des Hitler-Regimes, wegen ihrer jüdischen Abstammung, aus den Opernhäusern verbannt wurden, auseinander.

Wer Glück hatte ging ins Exil. Wer weniger Glück hatte wurde entwürdigt, erniedrigt ,deportiert, gefoltert, ermordet.

Der nächste Termin findet statt am 07.09.2020 um 11:30 Uhr mit dem Thema:
Mascha Kaleko: Feine Pflänzchen.

Da der erste Teil dieser Thematik schon sehr beeindruckend war und zur großen Diskussion anregte, konnte und wollte der Kultursalon auf eine Fortsetzung in diesem Bereich nicht verzichten.

Vor ca. fünf Jahren gab es in Hamburg eine Ausstellung „Verstummte Stimmen“. Diese Ausstellung setzte sich mit der Thematik von hochrangigen Sängerinnen und Sängern, die während des Hitler-Regimes, wegen ihrer jüdischen Abstammung, aus den Opernhäusern verbannt wurden, auseinander.

Wer Glück hatte ging ins Exil. Wer weniger Glück hatte wurde entwürdigt, erniedrigt ,deportiert, gefoltert, ermordet.

Der nächste Termin findet statt am 07.09.2020 um 11:30 Uhr mit dem Thema:
Mascha Kaleko: Feine Pflänzchen.

85. Geburtstag von Amandus

Am 20. Juni wäre Pater Amandus 85 Jahre alt geworden. Wir erinnern uns immer wieder mit Freude und Dankbarkeit an ihn und alles, was er bewegt und in die Wege geleitet hat. Wie er wohl mit dieser verrückten Corona-Zeit umgegangen wäre? Er würde uns sicherlich Mut machen und mit seiner Gelassenheit auf schönere Zeiten einschwören, die gewiss kommen werden.

LUKAS 14 öffnet wieder seine Tore

Letzte Änderung: 21. Oktober 2020

10 Wochen des „Lockdowns“ liegen hinter uns. Eine Zeit, die bei jedem ganz eigene Spuren, vor allem aber einen großen Redebedarf hinterlassen hat. Mit großer Freude haben wir daher am 28. Mai das erste Mal wieder unsere Tore geöffnet. An diesem Abend fand der erste der wöchentlichen LUKAS-Treffs statt, die wir bis zu den Ferien unter Berücksichtigung der momentan geläufigen Abstandsregeln anbieten. Am Ende des ausgelassenen Abends wurde jeder mit einer von Kathy Widder gebastelten Blume verabschiedet.

Anmeldungen für die nächsten LUKAS-Treffs werden telefonisch oder per Mail angenommen.

Der Vorstand wächst

Letzte Änderung: 25. Mai 2020

Wir freuen uns zu verkünden, dass der Vorstand um Bettina Schmidt erweitert wurde. Ihrer Expertise entsprechend übernimmt sie die Position als „Beirat Inklusion“.

Herzlich willkommen!

Konzeptvorstellung Evangelienspiel 2021 verschoben​

Letzte Änderung: 24. Mai 2020

Für Samstag, 16.05.2020 hatten wir die Konzeptvorstellung des Evangelienspiels 2021 angekündigt. Diesen Termin können wir wegen der derzeitigen Lage nicht stattfinden lassen. Die Planung geht natürlich trotzdem weiter. Es wird neue Lieder geben, ein neues Plakat von Hetty Krist und die Hauptrollen sind auch bereits besetzt. Wir freuen uns sehr, euch bald die vielen neuen Ideen und Beteiligten vorstellen zu dürfen! Ob das bei einem persönlichen Treffen oder gar über eine Online-Konferenz stattfinden wird, werden wir noch sehen.

Bleibt alle gesund und gespannt!